Am 17. November 2006 hat koxinel das Licht der Welt erblickt – nach viel Überlegungen, Planungen, Umfragen, Gesprächen, dann aber auch ungezählten Wandmalereien, IKEA-Besuchen...

Und seit dem 10.10.2012 wohnte unser Koxi nun in seinem eigenen Heim. Wir haben das Fachwerkhaus in der Holztorstraße gekauft, die Ärmel hochgekrempelt und es wieder so richtig wohnbar gemacht. Das Schmuckstück war unser Büchercafé mit Dachterrasse im 1.OG. Dort fand sich alles, was in der Kinder-u. Jugendbuchliteratur erwähnenswert und wichtig war. Man konnte aber auch einfach nur einen Kaffee trinken und sich mit Crêpes verwöhnen lassen.

Bei koxinel sollten sich alle wohl fühlen. Die Kleinen dürfen ausprobieren und die Großen haben Ruhe und Zeit, um einzukaufen oder sich beraten zu lassen. Es gab:

Über den newsletter wurde man immer über Veranstaltungen und besondere Angebote informiert. Auch auf facebook waren wir aktiv.

Nach dem Brand des Nachbargebäudes im Januar 2014 brachen die Umsätze ein, unser Laden wurde nicht mehr so frequentiert. Unser Café haben wir geschlossen. Wird Sarstedt nicht mehr als liebenswerte Einkaufsstadt wahrgenommen? Übersehen die Menschen, dass amazon sich nicht darum schert, ob in Sarstedt ein Adventslauf stattfindet und Tombolas ausgestattet werden müssen, dass man die Leseförderung der Kleinsten unterstützen muss? Online wird vieles erledigt, aber online kann man das Leben vor Ort nicht bunter machen.

Am 24.12.2016 haben wir die Türen  zum letzten Mal geöffnet. 

Es ist an der Zeit, sich zu bedanken bei den vielen Kunden, die wir in den 10 Jahren gewinnen konnten, und die uns treu bleiben – trotz Internet und Shopping Center in der Nähe. Ein dickes DANKE für eine schöne Zeit!